Akutorthesen
Beugequengelschiene zur Behandlung nach Verletzungen
Wintersteinschiene nach Strecksehnenriss

Akutorthesen sind Orthesen, die unmittelbar nach einem Trauma oder einer Operation für den Patienten gefertigt werden. Ihre Aufgaben sind eng in den Rehabilitationsprozess integriert. Die Konstruktion solcher Orthesen basiert auf einem terhapeutischen Ansatz.

So kann ihr Aufbau Anbauten vorweisen, die Teile der Hand oder der Finger exakt definiert korrigieren.

Diese Orthesenform ist unmittelbar nach Verordnung herstellbar, gut an den Therapieverlauf anpassbar und muss grundsätzlich immer ärztlich/therapeutisch betreut werden.

Diese Orthesen sind meist aus sogenannten Niedertemperaturkunststoffen gefertig oder mim teilfertigen Zustand erhältlich. Handbandagen erhalten Sie in großer Auswahl in unserem Sanitätshaus.

Die Tragezeit beträgt in der Regel 4 - 12 Wochen.

zurück

Aktuelle Themen: