Hand- und Armprothesen

Der Bereich Arm und Handprothetik ist im Hause Brillinger seit vielen Jahrzenten ein wichtiger und intensiv weiterentwickelter Versorgungszweig. Wir arbeiten nach den Maßgaben des VQSAVereins zur Qualitätssicherung in der Armprothetik. Dieses einheitliche Verfahren sichert eine hohe Versorgungsqualität und Sicherheit für den Patienten und den Kostenträger. Als unabhängiges Unternehmen arbeiten wir mit allen gängigen Herstellern zusammen.

Die Arten der Prothesen, welcher ein Patient benötigt, werden in interdisziplinärem Beratungsgespräch ermittelt. Gerade moderne Prothesen benötigen ein intensives beschulen um dem Träger Sicherheit im Umgang mit seinem Hilfsmittel zu vermitteln. Als eines der ersten Unternehmen in Deutschland haben wir seit über 20 Jahren einen Ergotherapeuten in unserem Team, der unsere Patienten schult.

Unterschieden wird in kosmetische-, Eigenkraft-, Fremdkraftprothesen, vereinzelt auch in kombinierter Ausführung. Die Verwendung von Silikonen für Schaft und Kosmetik, einer Vielzahl mikro- und myoelektrischer Bauteile sowie dem Optimieren der Versorgung im Rahmen ergotherapeutischer Gebrauchstrainings führt zu einer hohen Akzeptanz der Prothesenversorgung.

Zu unserem Fertigungsprogramm gehören: Fingerprothesen, Teilhandprothesen, Habitus/Schmuckprothesen, Myoelektrische Unterarmprothesen, Myoelektrische Oberarmprothesen, Myoelektrische, Schulterexprothesen und TMR (Targeted Muscle Reinervation).

Myoelektrische Armprothesen

Moderne, myoelektrische Armprothesen sind Hightech-Produkte, die durch Muskelsignale gesteuert werden. Dies ermöglicht dem Betroffenen ein physiologisches, lebensnahes Greifen. In Simulationen von vielen denkbaren Varianten finden die individuellen Fähigkeiten bereits im Vorfeld Berücksichtigung.
Wir beziehen Systeme und Bauteile aus der ganzen Welt und kombinieren sie mit unserem Know-how zu hochentwickelten Schaftkonzepten in verschiedenen Technologien. So können wir Lösungen realisieren, die bislang nicht für möglich gehalten wurden.
Aufgrund jahrelanger Erfahrung in der Versorgung von Kindern mit angeborenen Fehlbildungen (Dysmelien) sind wir in der Lage, auch auf die Belange unserer "kleinen" Patienten besonders eingehen zu können.
Konsequente Fortbildung unserer Techniker sichert den technologischen Vorsprung.

zum Video

Finger- und Teilhandprothesen

Besonders im Bereich Finger- und Teilhandversorgungen ist die kosmetische Gestaltung ein wichtiger Aspekt für die Akzeptanz von Prothesen. Unsere Silikontechnik-Abteilung gehört zu den führenden Adressen in Deutschland. Im Bereich des Fingerersatzes bietet Silikon einzigartige Vorteile.
Aus der Verbindung von Ästhetik und Funktion entstehen hochindividuelle Fingerprothesen - jede für sich ein kleines Kunstwerk -, welche eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität mit sich bringen. Die Eigenschaften des Materials erlauben es, minimierte Schafttechnologien anzuwenden, um die Bewegungen der noch vorhandenen Hand und Finger nicht zu beeinträchtigen.
Die sichere Fixierung der Prothesen garantiert ein Vakuumschaft, der bei Bedarf durch eine zusätzliche Unterdruckkammer verstärkt werden kann. Fingernägel, Hautfarbe und Form der Prothese werden dem natürlichen Vorbild nachempfunden.

Silikon-Handprothesen

Silikon-Handprothesen aus unserem Hause sind das Ergebnis einer gelungenen Synthese aus Funktionalität und Ästhetik. Individuell werden Farbe und Form dem natürlichem Vorbild angepasst. In aufwändiger Handarbeit werden Blutgefäße und Hautpigmentierungen tiefencoloriert aufgebaut, um das natürliche Erscheinungsbild zu erreichen. Härchen und lackierbare Fingernägel runden das Ergebnis ab.
Silikon besitzt hervorragende physikalische und chemische Eigenschaften. Die Einbettung des Handstumpfes erfolgt dabei nach Brillinger-Standards und bietet maximalen Tragekomfort mittels modernsten Schafttechnologien. Passiv positionierbare Finger erlauben maximale funktionelle Einsatzmöglichkeiten. Trotz aller filigranen Feinheiten ist die Prothese unempfindlich gegen UV-Licht, Schmutz, Wasser und thermische Einflüsse.

Habitusprothesen

Kosmetische Armprothesen - oder auch Habitusprothesen genannt - dienen in erster Linie dem kosmetischen Ausgleich einer Armamputation. Dennoch übernehmen sie Funktionen wie beispielsweise das Fixieren von Gegenständen. Die Anbindung am Körper spielt dabei eine übergeordnete Rolle. Die bei uns im Haus Brillinger entwickelte Liner-Technik ist hier bei Unter- und Oberarmprothesen eine gute Möglichkeit.

Die besten kosmetischen Ergebnisse lassen sich mit individuell erstellten Silikonarmkosmetiken erzielen. Hier wird individuell nach dem vorhandenen Arm eine Kosmetik hergestellt. Sie ist unempfindlich gegen Schmutz und Umwelteinflüsse. Details wie Haare, Blutgefäße, individuelle Hautfärbung, Leberflecke oder Sommersprossen können täuschend echt nachempfunden werden.